Smarter-reading – 7. Zwischenstand nach 13 Monaten

Das Projekt Smarter-reading startete am 8. Mai 2021. Ich finde es eine gute Idee, dass ich am achten des Monats eine Wasserstandsmeldung abgebe.

Es ist das alte leid: ich interagiere zu wenig mit dem Text. Ich hatte mich commitet, dass ich in 12 Monaten 365 Zettel schreiben würde. Nach 31 Tagen bin ich bei 15. Zetteln. Ich habe mir einen größeren Zettelkasten bestellt, den ich zukünftig befüllen will.

Was sind meine Ziele für die nächsten 30 Tage?

das Grundgerüst für den neuen Zettelkasten erstellen

Ich weiß noch nicht hundertprozentig, welches System ich beim neuen Zettelkasten implementieren will. Ich bin mir auch noch nicht sicher, welche Themen ich forcieren will. Klar, will ich alle Themen, die mich interessieren und mit denen ich mich beschäftige forcieren, aber so viel Zeit habe ich nicht. „Jedes „JA“ zu einer Sache impliziert ein „Nein“ zu anderen Sachen“, hatte Scott H. Young mal sinngemäß gepostet.

Was mir ein wenig fehlt, ist der Fokus auf ein Thema. Heute habe ich 2 Marketing-Newsletter gelesen, ein Video zu ABC-Listen gesehen und beim Abwasch ein Hörbuch von Bodo Schäfer gehört. Zweifelsohne interessanter Content, der den Geist wach hält, aber thematisch sehr breit gefächert.

Ich will keine Systemtheorie erstellen oder besser ausgedrückt: erforschen, sondern nur meine Interessen festhalten und verschriftlichen. Meine Interessen gehen eher in die Breite als in die Tiefe. Für meinen Dokuwiki-Zettelkasten habe ich für 20 Buchstaben je eine Kategorie erstellt. (Beispielsweise I für Inspiration/Zitate oder K für Klamotten/Style oder G für Gesundheit/Sport/Ernährung) Ich werde noch eine Nacht drüber schlafen. Vielleicht mache ich auch nur das Smarter-Reading-Thema zum Hauptinhalt des Neuen A5-Zettelkastens.

Zumindest soll am 8. Juli die Idee hinter den Neuen Zettelkasten stehen und die ersten Zettel sollen geschrieben worden sein.

30 Zettel erstellen

Ich habe bereits 15 Zettel im kleineren Zettelkasten, also sollte der Counter am 8. Juli bei 45 Zetteln stehen. Das lege ich als Ziel fest.

Das Buch how to read a book weiter lesen

Ich lese zwar gerade Stolen Focus von Johann Hari, was hier im Kontext nicht ganz offtopic ist, doch will ich endlich How to read a Book weiter lesen. Es ist zwar fürchterlich geschrieben, doch wenn ich den Empfehlungen glauben kann, dann ist der Kern des Buchs sehr hilfreich.

Wie viele Seiten ich lesen will, kann ich nicht sagen, weil ich das Buch nicht einfach durchblättern will, sondern in der Tiefe verstehen. Ich werde mir einen Timer stellen und mindestens an 20 Tagen je 30 Minuten das Buch durcharbeiten wollen.

Ich denke, dass so einige Zettel ihren Weg in den Zettelkasten finden werden.

Fazit

in den letzten 31 tagen hat das Projekt hier ein wenig mehr Fahrt aufgenommen, was mich freut. Die Ziele für die kommenden 30 Tage sehe ich als realistisch an. Natürlich werde ich, wenn es passt zum Thema bloggen.

(Dieser Artikel ist Teil meines Ultralearning-Projekts Smarter-reading, mit dem ich besser Lesen lernen will.)

Hi, ich bin Jan.

Ich trinke gern Tee, lese Bücher, wandere und beschäftige mich mit dem Zettelkasten.