[Blog]12. Juni 2017

Heute war ich so fertig vom Laufen im Wald, dass ich glatt verpennt habe. Zwar nur 20 Minuten aber verpennt ist verpennt. Nichtsdestotrotz war ich nach der Arbeit im Fitnessstudio. Dort habe ich einen Schnelldurchlauf mit drei Sätzen pro Übung mit wenig Verschnaufpausen gemacht. Ich habe das Maximalgewicht von dem Training vor der Trainingspause gewählt. Brust, Trizeps und Beine waren dran. Es ging gut von der Hand, doch wollte ich schnell weiter, andere Dinge erledigen. Dienstag ist Termin beim Steuerberater, dafür mussten die Unterlagen zusammengesucht werden. Eigentlich musste ich nur drübergucken, ob was fehlt, denn ich habe das Jahr über die Unterlagen, die Steuerrelevant waren, gesondert aufbewahrt.

[Blog]11. Juni 2017

Nach meiner Krankschreibung wegen Rückenproblemen habe ich diese Woche wieder mit dem Arbeiten und dem Trainieren angefangen. Im Fitnessstudio war ich am Mittwoch und Samstag. Viel habe ich dort nicht gemacht. Ich wollte nach der Trainingspause nicht gleich Vollgas geben, sondern langsam reinkommen, um Verletzungen zu vermeiden. Insgesamt habe ich letzte Woche 30 Sätze mit durchschnittlich 35,6 kg gemacht. Natürlich hat der Durchschnittwert keine große Aussagekraft, da 10 kg beim Bizeps was anderes ist, als 10 kg auf der Beinpresse. Ich finde es dennoch wichtig, den Durchschittswert zu berechnen, um einen Ansporn zu haben ihn anzuheben.

Ich war auch dreimal im Wald, nordic walken, wie auch beim Krafttraining hatte ich eine Trainingspause und musste erstmal „kleinere Brötchen backen“. Montag 1,99km in 19:36min, Freitag 2,8km in 29:48min, und heute(Sonntag) schon 3,73km in 40:33min. Je länger ich unterwegs war, umso kleiner wurde meine Durchschnittsgeschwindigkeit. Wie gesagt muss ich etwas langsamer machen, bis die Ausdauer wieder das ist.

Ansonsten habe ich das Blog hier eröffnet, um mal meine Aktivitäten und Interessen zentral zu tracken. Die ersten Beiträge sind schon veröffentlicht worden: