Meine 4 besten Bücher 2020

* the Power of Less von Leo Babauta: In einer Welt, in der wir uns immer mehr dinge auf die ToDo-Listen und Einkaufszettel packen mussen, um der gesellschaftlichen Norm zu entsprechen ist „The Power of Less“ eine Wohltat. Im Buch geht es darum, sich auf die wesentlichen Dinge zu konzentrieren und das unwesentliche zu eliminieren. „Focus on the essential – eliminate the rest“ Ist der Leitsatz des Buches. Anfangs geht es darum, das wesentliche herauszufinden und im 2. Teil geht es an die Umsetzung.

* Der tägliche Stoiker von Ryan Holiday und Stephen Hanselman: täglich eine Weißheit zum Nachdenken der berühmtesten Stoiker(Epiktet, Marcus Aurelius und Seneca) bringt das Buch mit sich. Besonders mag ich an dem Buch die Einfachheit der Sprache, die ich bei anderen Philsophien und Philosophen vermisse. Von dem Buch hatte ich schon vorher gehört, doch den finalen Impuls, es zu kaufen fand ich bei Constantin Klausmann seinem Blog https://www.unternehmen-freiheit.de/50-buecher-fur-digitale-nomaden/

* Think and Grow Rich von Napoleon Hill Ein Klassiker, den jeder gelesen haben muss, der irgendwas im Leben erreichen will. Auch wenn es es der Titel vermuten lässt, geht es nicht nur um finanziellen Reichtum, sondern eher darum, wie man das umsetzt, was man erreichen will, was auch finanzieller Natur sein kann.

* Coach dich selbst, sonst coacht dich keiner von Talane Miedaner 101 Impulse und Coaching-Lektionen gibt es in dem Buch. Alleine an den ersten 2 Lektionen habe ich 3 Monate mit dem Umsetzen zugebracht, so ergiebig ist das Buch. Während es in anderen Büchern mehr um Prinzipien und Grundlagen geht, findest du in diesem Buch praktische, umsetzbare Tipps.

Hi, ich bin Jan.

Menschen- und Computerverstehenwoller, Teetrinker, Hobbysportler, Wohnzimmer-DJ, Bücherwurm und Sofaraver sind die Vokabeln, die mich beschreiben.

Ich arbeite in einem mittelständigen Metallbetrieb und habe 2020 meine Fortbildung zum Industriemeister Mechatronik abgeschlossen.