[Empfehlung]Wie man Lesenotizen in strukturiertes Wissen umwandelt: von ABC-Aktiv zum Zettelkasten

Martin zeigt in seinem neuesten Video seinen Workflow, wie er von normalen Buchnotizen über eine ABC-Liste und ein CaWa seinen Zettelkasten mit strukturiertem Wissen versorgt. Impressive.

Zu diesem Video habe ich mir eine ABC-Liste angelegt, worauf ich wichtige Stichworte/Keywords des Videos notiert habe. Anhand der Keywords kann ich nun den Inhalt des Videos besser und strukturierter wiedergeben.

Danach habe ich mich an einem CaWa versucht, was ich auf dem freien Platz in der ABC-Liste geschieben habe. Beim CaWa wählte ich das Keyword Transition, weil hier eine Transition vom fremden Wissen zu meinem Wissen stattfindet.

Um das ganze besser darzustellen, habe ich die ABC-Liste samt CaWa hier eingefügt. Das Bild ist zwar nicht schön, dafür aber real. Bei der Erstellung habe ich nicht in Erwägung gezogen, dass ich das hier hochladen würde.

Ich bin zufrieden, wenn ich bedenke, dass das mein erster Versuch war.

Das Video erinnerte mich im Schlussteil zwischen den Zeilen auch daran, dass der Zettelkasten ein ideales Tool zum Nachdenken ist und dass er als profaner Wissensspeicher zu schade wäre. Danke für die Erinnerung.

Wie ich früher schon anmerkte, blieb ich immer bei den ersten Schritten vom Leseprozess hängen. Zuerst hatte ich nur gelesen. Dann nahm ich Textmarker zur Hand. Später begann ich, Notizen herauszuschreiben. In disem Stadium blieben viele Notizen bisher unangetastet liegen. mit den Thinking-Techniken ABC-Liste & CaWa werde ich mein Leseverständnis wesentlich verbessern können.

(Dieser Artikel ist Teil meines Ultralearning-Projekts Smarter-reading, mit dem ich besser Lesen lernen will.)

Hi, ich bin Jan.

Ich trinke gern Tee, lese Bücher, wandere und beschäftige mich mit dem Zettelkasten.