[Blog]23. Februar 2018

Uff, wieder ist eine Arbeitswoche rum und das Wochenende ist da. Natürlich war ich heute in der Schule und morgen gehen ich auch hin. Zur Meisterschule habe ich mich letzten Sommer angemeldet, weil ich mir Gedanken um meine Zukunft(insbesondere meine Rente) gemacht habe und zum Schluss gekommen bin, dass ich meine Einkommenssituation verbessern muss. Ein Abschluss als Imdustriemeister schien mir ideal dafür. Ob ich die Meisterschule schaffen würde, wusste ich damals nicht. Heute weiß ich es auch noch nicht. Ich habe aber ein gutes Gefühl. Täglich lerne ich mindestens eine Stunde. Mittlerweile habe ich für die Schule echten Drive entwickelt und bin an den verschiedenen Aspekten des Industriemeisterdahseins interessiert. Einzig das Fach „Rechtsbewustes Handeln“ bereitet mir Sorgen. Wichtige Gesetze und Vorschriften zum Arbeitsrecht muss ich beherschen, aber irgendwie ist mir das Fach fremd. Nunja, morgen gibt es acht Stunden Betriebswirtschaft, worauf ich mich freue, auch wenn das nicht üblich ist, sich für BWL zu interessieren.

Beim Sport war ich in den letzten 54 Tagen 26 mal. Bei Twitter habe ich jedes Workout getrackt. Alle zwei Tage war ich also beim Sport. Heute und morgen lege ich eine Pause ein, bevor ich wie fast jeden Sonntag ins Gym gehe. Nordic Walken ist bei den Minus-Temperaturen nicht drin, umso mehr steigt die Vorfreude auf dem Frühling und den Wald.