[Blog]17. September 2017

Uff, die ersten zwei Wochenenden Meisterschule habe ich absolviert. Auch wenn ich erst vor drei Jahren die Schulbank zum letzten Mal drückte, merke ich schon, wie eingerostet ich bin. Gestern haben wir Mathe gemacht. Einige Sachen und Lösungswege wusste ich noch, sodass ich nicht gar so schlecht aussah. Für das weitere Lernen zu Hause und auf der Arbeit in der Mittagspause habe ich mir zwei Bücher bestellt. Morgen kommen sie hoffentlich. Für den Buchkauf habe ich ein wenig recherchiert und stellte fest, dass man ziemlich viel Geld für Weiterbildungsliteratur ausgeben kann. Die hundert Euro für die beiden Bücher müssen erstmal reichen, auch wenn mich einige andere Sachen, wie zum Beispiel Lernkarteikarten angelacht haben. Alles in allem bin ich zufrieden mit dem Schritt, die Meisterschule zu besuchen. Man muss eben dranbleiben…

Was ich die letzten beiden Wochen gar nicht auf dem Schirm hatte war mein Gewicht. Ich war zwar im Fitnessstudio aber ich habe vier Kilo seit beginn der Schule zugenommen. Das Problem ist ganz klar, dass ich den Fokus auf die Schule und nicht mehr auf die Gewichtsabnahme hatte. Das Belohnungsessen nach dem Lernen muss ich mir abgewöhnen. Heute war ich immerhin wieder nordic walken. Lockere 30 Minuten waren drin.

Am Dienstag muss ich auch in die Schule, um den ersten Präsenztag für den AEVO-Ausbilder-Schein zu absolvieren. Den Schein brauche ich zwar für die Meisterschule, aber dass ich Mal ausbilden soll, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Jedenfalls bin ich gespannt, wie der Dienstag ablaufen wird.