[Blog]Dopamine Detoxing Day 3. Mai 2020

Am Sonntag habe ich ein Dopamine Detoxing gemacht. Der Sinn hinter der Aktion war von Sachen wegzukommen, die Dopamin ausschütten, wie zum Beispiel Smartphone, Computer, Kaffee usw.. Sachen die mehr Dopamin ausschütten sind interessanter als Dinge, die weniger Dopamin ausschütten. Viele Apps sind so designt, dass sie viel Dopamin ausschütten. Deshalb ist für viele das Smartphone interessanter als ein Buch.

Initiiert hat das ganze der Youtuber Andrew Kirby, der dazu auch einen Subreddit aufgemacht hat. Die erklärenden Videos gibt es in seiner Playlist.

Es gab 3 Schwierigkeitsstufen, wovon ich mir die mittlere ausgesucht habe.

jrrakvmodcw41

Es war ganz schön hart, auf den morgendlichen Kaffee zu verzichten und nicht auf Facebock oder Insta zu surfen, aber ich habe es trotzdem geschafft.

Den Tag über gab es nur Wasser zu trinken und normale Speisen zu essen. Kein Süßkram, keine Chips, keine Pommes.

Nachdem ich morgens etwas meditiert habe, bin ich in den Wald wandern gewesen. Es regnete zwischenzeitlich. Da ich 11,5 Kilometer in 2,5 Stunden gelaufen bin, musst ich mich nach einer Dusche erstmal hinlegen.

P5041358


Abends habe ich noch ein Kurzhanteltraining gemacht. Zwischendrin hatte ich mich einfach auf Sofa gesetzt und habe meine Gedanken schweifen lassen.

P5041369


Die Bilder habe ich mit einer alten Digital-Kamera gemacht, bevor jetzt die Frage nach dem Handy auftaucht ;-)

Insgesamt war der vergangene Sonntag sehr ruhig. Ich habe mein gesetztes Ziel erreicht und werde das nun öfters machen. 



Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Beliebte Beiträge

[Ultralearning für die Meisterschule]Der Start

[Blog]11. Juni 2017

© 2017 Framework
Powered by Chimpify
Powered by Chimpify